Ihr potenzielles monatliches Zusatzeinkommen

mit einem Immobilien-Investment ab 1.090 Euro

Ein flexibles Investment ganz nach Ihren Bedürfnissen

Bauen Sie sich ab einer einmaligen Mindesteinzahlung von 1.090,- Euro (Kosten und Zeichnungsgebühren inklusive) ein Immobilienportfolio auf, reinvestieren Sie Ihre potenziellen monatlichen Einnahmen auf Wunsch oder starten Sie einen auf Ihre Möglichkeiten maßgeschneiderten Investment-Plan.

Profitieren Sie von einem breit gestreuten Immobilienportfolio​

Bei Corum werden Sie Teil eines Immobilienportfolios in 13 Ländern der Eurozone, das Gewerbeimmobilien mit renommierten Mietern besitzt, die sich langfristig zur Zahlung ihrer Miete verpflichtet haben.

Investieren und dabei den Aufwand so gering wie möglich halten

Corum macht Ihnen das Leben leichter und ermöglicht es Ihnen, von regelmäßigen potenziellen Mieteinnahmen zu profitieren, ohne den Aufwand der Immobilienverwaltung zu haben. Dafür wird eine Managementgebühr verrechnet, diese ist allerdings bei der Dividendenrendite schon abgezogen.

Corum hat sich zu einem internationalen Marktführer für Investmentlösungen entwickelt. Mit rund 100 erfahrenen und engagierten Experten verwaltet das Unternehmen mit seinen insgesamt 6 Standorten ein Vermögen von mehr als 2,8 Milliarden Euro weltweit.

Fordern Sie unverbindlich weitere Informationen an...

*Corum Asset Management ist für die Verarbeitung der in diesem Formular erfassten Daten gemäß der europäischen Verordnung 2016/679 zum Schutz personenbezogener Daten verantwortlich. Diese Daten werden von Corum zur Beantwortung Ihrer Anfrage und nur zu diesem Zweck verwendet. An diesen Daten haben Sie besondere Rechte, insbesondere das Recht, Ihre Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten zu widerrufen, die Sie bei Corum Asset Management jederzeit durch eine E-Mail an dpo@corum-am.com ausüben können. Weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Mit dem Erwerb von CORUM Origin-Anteilen tätigen Sie eine Investition in Immobilien. Wie bei allen Immobilienanlagen handelt es sich um eine langfristige Investition mit beschränkter Liquidität. Es besteht das Risiko des Kapitalverlusts. Die Erträge sind nicht garantiert und ihre Höhe richtet sich nach der Entwicklung des Immobilienmarktes. Wir empfehlen Ihnen eine Anlagedauer von mindestens zehn Jahren. Wir weisen darauf hin, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung ist. Sie müssen vor jeder Anlage prüfen, ob diese Ihrer Vermögenssituation entspricht.

Unser Flagship Investmentfonds

Ein Immobilienfonds, der seit seiner Gründung im Jahr 2012 jedes Jahr sein Performance-Ziel von 6% erreicht oder sogar übertroffen hat.

CORUM Origin schüttet seit seiner Auflage im Jahr 2012
 eine jährliche Dividendenrendite von 6% an seine Investoren aus (nicht garantiert).

Unser Ziel: 6% jährliche Dividendenrendite für unsere Investoren (nicht garantiert).

Eine Erfolgsgeschichte seit der Fondsauflage im Jahr 2012 – und unser Anspruch für die Zukunft.

Warum in den Immobilienfonds Corum Origin investieren?

Corum investiert in Gewerbeimmobilien. Dabei wird der Fokus auf eine Diversifizierung bzw. breite Streuung gelegt, die sowohl geographisch (die Immobilien sind verteilt auf 13 Länder der Eurozone), als auch in Bezug auf die Immobilienarten (Büros, Hotels, Geschäftslokale usw.) und die Branchen, in denen die Mieter tätig sind (IT, Supermärkte, Hotelketten usw.), gegeben ist. Ein weiterer Schwerpunkt ist Langfristigkeit: Corum baut nachhaltige Beziehungen zu seinen Mietern auf. Zusätzlich kann Corum Origin eine Auslastungsquote von ca. 99% erzielen.

Mit dem Erwerb von CORUM Origin-Anteilen tätigen Sie eine Investition in Immobilien. Wie bei allen Immobilienanlagen handelt es sich um eine langfristige Investition mit beschränkter Liquidität. Es besteht das Risiko des Kapitalverlusts. Die Erträge sind nicht garantiert und ihre Höhe richtet sich nach der Entwicklung des Immobilienmarktes. Wir empfehlen Ihnen eine Anlagedauer von mindestens zehn Jahren. Wir weisen darauf hin, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung ist. Sie müssen vor jeder Anlage prüfen, ob diese Ihrer Vermögenssituation entspricht.

Wie funktioniert der Immobilienfonds?

Mit dem Geld der Investoren erwirbt der Fonds gewerbliche Immobilien wie Büros, Geschäftslokale, Logistikzentren, Hotels usw.

Diese Immobilien werden an namhafte Unternehmen vermietet. Die Mieteinnahmen wiederum werden an jeden Investor im Verhältnis zu seinen Anteilen am Fonds ausgezahlt.

Wie das genau funktioniert, erfahren Sie im unten stehenden Video.


Die wichtigsten Informationen zusammen gefasst

Performance-Ziel (seit Fondsstart, jedes Jahr erreicht oder übertroffen)*

Wertsteigerungsanteil im Jahr 2019

Immobilien in 13 Ländern der Eurozone

Ca. 99% Auslastungsquote

*  Bruttodividende: Ein Prozentsatz des an die Investoren ausgeschütteten Gewinns vor österreichischen und ausländischen Steuern, ohne die Nettowertsteigerung der Anteile.
Stand: 27.01.2020

Diversifizierung der Immobilienarten: Büros, Geschäftslokale, Industrie, Hotels, Logistik und Gesundheitswesen

Über 30.000 Investoren vertrauen Corum Origin

Investieren Sie ab 1.090 € (Kosten und Zeichnungsgebühren inklusive)

€ 1,9 Milliarden investiertes Kapital

 


Stand: 27.01.2020

CORUM Origin verwaltet aktuell ein Vermögen von über 1,9 Mrd. Euro von über 30.000 Investoren – über 95% davon sind Privatanleger. Der Fonds ist in 126 Gewerbeimmobilien in 13 Ländern der Eurozone investiert, die durchschnittliche Dauer der Mietverträge der insgesamt 242 Mieter beträgt 8,13 Jahre und die physische Auslastungsquote liegt bei 99,5%.

Wie bei allen Immobilienanlagen besteht das Risiko des Kapitalverlusts aufgrund von Veränderungen auf den Immobilienmärkten. Die Erträge sind nicht garantiert, sie können je nach Wertentwicklung des Fonds steigen oder fallen. Es handelt sich hierbei um eine langfristige Investition mit einem empfohlenen Anlagehorizont von 10 Jahren. Die Liquidität ist beschränkt, die Verwaltungsgesellschaft garantiert keinen Weiterverkauf der Anteile. Wir weisen darauf hin, dass wie bei jeder Anlage die vergangene Wertentwicklung keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung ist.

„Diese Zahlen machen deutlich, dass eine Krise auf einem Immobilienmarkt, ein Problem in einem Gebäude, die Kündigung eines Mieters oder ausstehende Mieten nur eine beschränkte Auswirkung auf die gesamte Wertentwicklung haben können. Und das bedeutet potenziell weniger Risiko für unsere Investoren.“, so Christopher Kampner, Head of Office Austria und weiter: „Um das jährliche Renditeziel von 6 % langfristig zu ermöglichen, haben wir uns bereits 2016 dazu entschieden, die Höhe der Mittelzuflüsse zu beschränken, und zwar auf rund 350 Mio. Euro pro Jahr. Denn das ist eine Summe, von der wir mit großer Wahrscheinlichkeit wissen, dass wir sie im Sinne der Anleger investieren können.“

Diese Analyse basiert auf Daten von Corum.

Christopher Kampner, Head of Office Austria

Corum Origin: Disziplinierte Vorgehensweise und „Made by Corum“.

  • Immobilienkäufe werden zu Preisen getätigt, die es CORUM Origin ermöglichen, eine Rendite von 6% und einen potenziellen Kapitalertrag beim Weiterverkauf zu erzielen.
  • Unsere Auswahl fällt stets auf Mieter, die sich langfristig zu Mietzahlungen verpflichten und finanziell in der Lage sind, diesen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen.
  • Wir setzen alles daran, die Kosten der Gebäude für den Immobilienfonds möglichst niedrig zu halten, indem wir mit den Mietern eine weitgehende Übernahme der Kosten (für Instandhaltung, bauliche Maßnahmen und Steuern) verhandeln.
  • Immobilien werden veräußert, sobald sie einen „Optimalwert“ erreichen. Der „Optimalwert“ bezeichnet das Verhältnis des potenziellen Weiterverkaufspreises, der restlichen Mietvertragslaufzeit und der Veralterung von Gebäuden im Vergleich zum voraussichtlichen Kostenaufwand (insbesondere für Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen).
  • Wir begrenzen die Mittelzuflüsse unserer Investoren auf einen Betrag, den CORUM Origin unserer Einschätzung nach vollständig investieren kann. Dieser Punkt ist von grundlegender Bedeutung und dürfte allein rund 50% des Performance-Vorsprungs gegenüber dem Durchschnitt von Immobilienfonds erklären. Gelder, die nicht angelegt sind oder die investiert werden, ohne dass die Voraussetzungen zur Erreichung unseres Performanceziels gegeben sind, belasten unweigerlich die Renditen. CORUM Origin hat daher im Jahr 2016 einen Grenzwert für die Mittelbeschaffung festgelegt.

Wie bei allen Immobilienanlagen besteht das Risiko des Kapitalverlusts aufgrund von Veränderungen auf den Immobilienmärkten. Die Erträge sind nicht garantiert, sie können je nach Wertentwicklung des Fonds steigen oder fallen. Es handelt sich hierbei um eine langfristige Investition mit einem empfohlenen Anlagehorizont von 10 Jahren. Die Liquidität ist beschränkt, die Verwaltungsgesellschaft garantiert keinen Weiterverkauf der Anteile. Wir weisen darauf hin, dass wie bei jeder Anlage die vergangene Wertentwicklung keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung ist.

Getreu dem Motto „Made by CORUM“ sind unsere internen Teams, deren Mitglieder aus acht verschiedenen Ländern kommen, für sämtliche Investitionen, das gesamte Management und alle Weiterverkäufe zuständig.

„Das Konzept ist einfach: Immobilien kaufen, vermieten und das Geld monatlich an die Investoren ausschütten. Seit kurzem ist der Immobilienfonds Corum Origin des französischen Asset Managers Corum auch in Österreich verfügbar. Österreich-Chef Christopher Kampner erklärt, wie die sechsprozentige Rendite erreicht wird und was das eigene Produkt besser als die Konkurrenz macht.

„Noch besser schnitt der Corum Origin ab, der Anfang 2019 seinen Österreich-Start feierte. Der offene Fonds der französischen Corum Asset Management erzielte 2018 zum siebten Mal in Folge eine jährliche Durchschnittsrendite von mehr als sechs Prozent.“

„Der Fonds unterscheidet sich rechtlich von österreichischen Immo-Fonds. Während diese mindestens zehn Prozent Cashreserven halten müssen, dürfen die Franzosen 100 Prozent in Immobilien investieren. (…) Auf der Renditeseite bedeutet wenig Cash im Nullzinsumfeld jedoch einen Vorteil.“

„Viele Menschen glauben noch immer, dass Investments in Immobilien nur etwas für Wohlhabende oder sogar Superreiche sind. „Stimmt nicht“, weiß Frédéric Puzin (CEO von Corum) und erklärt die Anlagephilosophie seines Unternehmens sowie die Marktsituation in Europa.“

„Unsere Philosophie ist sehr einfach: Wir streben eine jährliche Rendite von 6 % (nicht garantiert, Anm.) für unsere Investoren an. Wir erzählen keine Marketingstory, denn im Veranlagungsgeschäft geht es um Vertrauen, und das Vertrauen unserer Anleger gewinnen wir nicht durch Geschichten, sondern dadurch, dass wir langfristig und nachhaltig gut mit ihrem Geld arbeiten.“

Bester diversifizierter Immobilienfonds seit drei Jahren in Folge

Wie bereits in den Jahren 2017 und 2018 wurde CORUM Origin auch 2019 erneut mit der Auszeichnung „Victoire d’Or“ der Fachzeitschrift Le Particulier als bester diversifizierter Immobilienfonds des Jahres* prämiert. Der Preis würdigt die zahlreichen Stärken von CORUM Origin, wie seine Performance, seine Diversifizierung in der Eurozone und seine Auslastungsquote, die sich der 100-Prozent-Marke annähert.

*Die Auszeichnung der Fachzeitschrift Le Particulier, die im September 2017, 2018 und im Oktober 2019 veröffentlicht wurde (CORUM Origin in der Kategorie „Bester diversifizierter Immobilienfonds mit einer Laufzeit von über vier Jahren“), basiert auf drei Kriterien: die Zukunftsperspektiven, die Wertentwicklung und die spezifischen Fondsmerkmale. Die Rangliste und die Auswahlkriterien sind auf der Website leparticulier.fr verfügbar.

Mehr als 30.000 zufriedene Investoren vertrauen Corum.

„Ich fand die Diversifizierung von Corum außerhalb von Österreich interessant. Corum bündelt alles, was ich suchte: Rendite, Kapitalzuwachs und Langfristigkeit."
Wolfgang
Investor von Corum Origin
„Ich wollte meine Ersparnisse diversifizieren und gleichzeitig zusätzliche Einnahmen erzielen. Bei Corum Origin ist die Kombination aus zusätzlichen Einnahmen und dem Aufbau eines Immobilienportfolios besonders angenehm. Die monatlichen Leistungen sind ein echtes Plus für meine Pension."
Rudolf
Investor von Corum Origin
„Die Rendite meiner ersten Investition war ein Anreiz, neu zu investieren. Bei Corum Origin sind wir Eigentümer der Immobilien und sammeln die Mieten, aber es ist für alles gesorgt. Keine Mietzahlungen, die ausfallen oder Mieter, die Aufmerksamkeit verlangen."
Nina
Investorin von Corum Origin

Wie bei allen Immobilienanlagen besteht das Risiko des Kapitalverlusts aufgrund von Veränderungen auf den Immobilienmärkten. Die Erträge sind nicht garantiert, sie können je nach Wertentwicklung des Fonds steigen oder fallen. Es handelt sich hierbei um eine langfristige Investition mit einem empfohlenen Anlagehorizont von 10 Jahren. Die Liquidität ist beschränkt, die Verwaltungsgesellschaft garantiert keinen Weiterverkauf der Anteile. Wir weisen darauf hin, dass wie bei jeder Anlage die vergangene Wertentwicklung keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung ist.

* Corum Asset Management ist für die Verarbeitung der in diesem Formular erfassten Daten gemäß der europäischen Verordnung 2016/679 zum Schutz personenbezogener Daten verantwortlich. Diese Daten werden von Corum zur Beantwortung Ihrer Anfrage und nur zu diesem Zweck verwendet. An diesen Daten haben Sie besondere Rechte, insbesondere das Recht, Ihre Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten zu widerrufen, die Sie bei Corum Asset Management jederzeit durch eine E-Mail an dpo@corum-am.com ausüben können. Weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

© Alle Rechte vorbehalten

Fleischmarkt 1/6/12 – 1010 Wien
+ 43 1 995 90 94
info@corum-am.com