Aus der Presse

CORUM am europäischen Gewerbeimmobilienmarkt

  • CORUM Fundraising solide unter den Top 3 vergleichbarer internationaler Fonds
  • Geringe Mittelabflüsse in der Höhe von rund 3 % bei Mittelzuflüssen von über 1 Mrd. Euro im laufenden Jahr
  • 92 Mio. €-Investment in Dublin für CORUM Eurion

 

Wien, 14. Dezember 2022 – 315 Mio. Euro haben InvestorInnen den Gewerbeimmobilienfonds von CORUM im zweiten Quartal 2022 anvertraut. Laut dem unabhängigen Forschungsinstitut "Epargne Immobiliere et Fonciere" stellt dies das stärkste Fundraising im direkten Vergleich mit vergleichbaren Fondsgesellschaften dar. Von Jänner bis November 2022 belaufen sich die Mittelzuflüsse auf über 1 Mrd. Euro. Zugleich verzeichnet die CORUM-Produktpalette nur minimale Mittelabflüsse. Diese Entwicklung ermöglichte erst kürzlich die Akquisition eines Gebäudes in Irland zu einem Kaufpreis von fast 100 Mio. Euro.

Mit 12 % Marktanteil und 315 Mio. Euro Mittelzuflüssen aus dem internationalen Fundraising nahm CORUM im 2. Quartal 2022 den ersten Rang unter vergleichbaren Immobilienfonds ein. Das bestätigte kürzlich das französische IEIF, ein unabhängiges Forschungsinstitut, das sich mit Statistiken aus der Immobilien- und Investmentbranche beschäftigt (Grafik). Langfristig betrachtet liegt CORUM in diesem Ranking dauerhaft solide unter den Top 3 Investmentunternehmen. Im 3. Quartal betrugen die Mittelzuflüsse 254 Mio. Euro.

Gleichzeitig verzeichnete CORUM bei einem Fundraising von gesamt über einer Milliarde Euro von Jänner bis November 2022 einen Mittelabfluss von nur 3 %, bzw. 32 Mio. Euro.

CORUM Eurion investiert in Dublin

„CORUM ist heute tatsächlich einer der wenigen Akteure am Gewerbeimmobilien-Sektor, der dank seiner Erfahrung und aufgrund der hervorragenden Kapitalisierung durch ein sehr erfolgreiches Fundraising in der Lage ist, Immobilien in dieser Größenordnung von rund 100 Mio. Euro zu kaufen”, so CORUM CEO Frédéric Puzin, und weiter: „Nach zwei Jahren Pandemie und den Auswirkungen des Krieges in der Ukraine sorgt die Inflation für zusätzliche Ungewissheit und Verwirrung auf den Immobilienmärkten – und das geht auch mit einer gewissen Verkrampfung der Immobilienpreise einher. Für CORUM kann das paradoxer Weise aber potenziell zu guten Geschäften führen.“

Das Watermarque Building, ein Bürogebäude in Dublin, ist der 24. Zukauf für das Portfolio von CORUM Eurion. Das Gebäude mit einer Gesamtfläche von ca. 10.000 m² wurde am 30. September 2022 zu einem Nettokaufpreis von 92 Millionen Euro* erworben.

In Österreich befindet sich dieser dritte und jüngste Gewerbeimmobilienfonds von CORUM aktuell am Beginn der Zulassungsphase.

Bei den Mietern handelt es sich um führende internationale Unternehmen wie Pfizer, Google Ireland Limited, oder News UK & Ireland. Zum Zeitpunkt des Erwerbs hatten die Mieter des Watermarque Buildings eine durchschnittliche Restmietdauer von noch 7,3 Jahren.

*Die von CORUM Eurion im 3. Quartal 2022 getätigten Investitionen sind kein Hinweis auf die zukünftige Performance.

Hinweis: Immobilien-Investmentfonds sind eine Immobilienanlage. Es handelt sich um langfristige Investitionen, die keine Rendite- oder Performancegarantie bieten und das Risiko von Kapitalverlusten bergen. Die Erträge sind nicht garantiert und hängen von der Entwicklung der Immobilienmärkte und der Wechselkurse ab. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung. Auch die von CORUM XL getätigten Verkäufe sind keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung. 

CORUM Investments ist eine Marke von Corum Asset Management. CORUM Origin ist ein SCPI, der von CORUM Asset Management verwaltet wird. CORUM Origin, visa SCPI n ° 12-17 vom AMF am 24/07/2012. CORUM XL ist ein SCPI, der von CORUM Asset Management verwaltet wird. CORUM XL, visa SCPI n ° 19-10 vom AMF am 28/05/2019. CORUM AM, 1 rue Euler 75008 Paris; AMF-Zulassung am 14. April 2011 unter der Nr. GP-11000012

Partager cet article